Kalabrien

KALABRIEN – Süditalien

Italien ganz ursprünglich

Es gibt viel zu sehen und zu erleben

Ja, es gibt auch ein Leben jenseits von Rom, der Toskana, Venedig oder der Amalfitana.
Und zwar den Süden Italiens – Kalabrien, das Sie in knapp 2 Stunden mit dem Flugzeug erreichen können.
tropea2
Vom Massentourismus verschont finden Sie versteckte Bergdörfer und Städtchen, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Hier werden die Wäscheleinen noch über die Straße gespannt und die freundlichen Menschen sitzen vor ihrer Haustür und halten ein Schwätzchen. Hektisches Treiben im Supermarkt? Fehlanzeige! Hier wird die Pasta noch selbst hergestellt, und das Meiste, das hier auf den Tisch kommt, stammt aus dem eigenen Garten.

Eigentlich ist Kalabrien für einen reinen Badeurlaub an einem der wunderbaren Strände viel zu schade. Es gibt einfach zuviel zu sehen und zu erleben.

Z.B. eine Fahrt entlang der wildromantischen Steilküste Kalabriens von Tropea bis zur Meerenge von Sizilien. Vielleicht ein Zwischenstopp im sagenumwobenen Scilla, wo sich Mythologie und Geschichte begegnen? Sie spazieren durch die kleinen Gassen des Fischerviertels Chianalea und besichtigen das Castello Ruffo mit Blick auf Sizilien, bevor Sie zum Mittagessen frischen Fisch und guten Hauswein in einer familiären Osteria genießen. Am späten Nachmittag wieder zurück Richtung Capo Vaticano mit seinen langen, weißen Sandstränden und schroffen Felsformationen, wo Sie bei einem Aperitif auf den Aussichtsterrassen den spektakulären Sonnenuntergang mit Blick auf die Vulkaninsel Stromboli mit seinem gleichnamigen, aktiven Vulkan erleben. Dieser Blick lässt Sie nicht los und Sie möchten den Stromboli aus der Nähe sehen? Kein Problem – während einer Bootstour haben Sie die Möglichkeit die traumhaft schönen Äolischen Inseln, die dem Festland Kalabriens vorgelagert sind, zu besuchen.

Ein weiteres Erlebnis ist die „Country-Tour“
Mit dem Bus geht es quer durch das Herz Kalabriens, durch grüne Hügel, Olivenhaine und weitläufige Orangenplantagen. Ein Ziel auf dieser Tour ist der Ort Stilo. Die kleine byzantinische Kirche „Cattolica von Stilo“ halten viele Experten für das bedeutendste Bauwerk Kalabriens. Sie begrüßt Sie in wunderschöner Hanglage 10 km von der Ionischen Küste entfernt. Weiter geht es durch urige Dörfer und atemberaubender Natur zu einem malerischen Weingut, wo Sie guten Hauswein und Olivenöl probieren können. Die Berggipfel erwarten Sie mit einer weiteren Attraktion und geben einen einzigartigen Panoramablick auf das Tyrrhenische und Ionische Meer frei.capo5

Weiter geht es nach Gerace, das Dorf der 99 Kirchen, davon werden noch 50 genutzt und das bei einer Dorfbevölkerung von ca. 1400 Einwohnern. Ein Muss ist die Besichtigung der Kathedrale aus dem 11.Jh., der größten Kirche Kalabriens, dessen Innenraum aus 3 Schiffen besteht.

Wer immer noch nicht genug vom Land und den Leuten Kalabriens hat, auf den warten weitere unzählige Ausflugsprogramme. Angefangen von einem Reitausflug durch die Serre bis hin zu einem Candlelight-Dinner am herrlichen Strand von Tropea, der Perle Kalabriens. Hoch auf einem Felsplateau gelegen bietet Ihnen die mittelalterliche Stadt einen atemberaubenden Blick auf das Äolische Meer.

Schreibe einen Kommentar